8. Robert-Schumann-Ehrung 2017
«Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy – Eine Künstlerfreundschaft»
vom 5. bis 11. Juni 2017

"Mendelssohn halte ich für den  e r s t e n   M u s i k e r   d e r   G e g e n w a r t   . . ."
(Robert Schumann an Clara Wieck, April 1839)

Linie

Montag, 5. Juni 2017
16:00 Uhr
Kreuzkirche, Dresden

Festkonzert des Sächsischen Vocalensembles
Felix Mendelssohn Bartholdy: „Elias“

Im Festkonzert erklingt das Oratorium „Elias“ op. 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy. Mit der Hinwendung zu diesem Werk setzt Matthias Jung die Aufführung großer Chorkompositionen der Romantik fort. Das Sächsische Vocalensemble wird durch den dresdner motettenchor und den Knabenchor Dresden ergänzt. Den Orchesterpart übernimmt die camerata lipsiensis, ein Leipziger Ensemble, welches sich Werken Felix Mendelssohn Bartholdys in musikalisch-historischem Gewand besonders verpflichtet fühlt. Als Solisten konnten Maria Perlt (Sopran), die Schumann-Preisträger Henriette Gödde (Alt) und Henryk Böhm (Bariton) sowie der Bach-Preisträger Patrick Grahl (Tenor) gewonnen werden.

Kartenvorverkauf: www.musikfestspiele.com
und an sämtlichen eventim-Vorverkaufsstellen

Linie

Donnerstag, 8. Juni 2017
19:30 Uhr
Coselpalais, Piano-Salon,
Dresden

Gesprächskonzert
"Kommentare in Wort und Musik"

In einem Gesprächskonzert im Piano-Salon des Coselpalais wird der schöpferischen Verbindung und der Freundschaft zwischen Schumann und Mendelssohn Bartholdy nachgegangen. Als Gesprächspartner stehen Prof. Dr. Florian Uhlig, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Dr. Armin Koch, Robert-Schumann-Forschungsstelle Düsseldorf und Matthias Jung, Leiter des Sächsischen Vocalensemble zur Verfügung. Emanuel Roch und Svjatoslav Korolev, Studierende der Klavierklasse von Prof. Dr. Florian Uhlig, übernehmen den konzertanten Teil. Auf dem Programm stehen Mendelssohns Etüde a-Moll Op.104 Nr.3 und Variations sérieuses Op.54 sowie Schumanns Symphonische Etüden Op.13.

Linie

Samstag, 10. Juni 2017
17:00 Uhr
Waldgasthof Hirschbachmühle
Glashütte OT Hirschbach

Weiterführung des Robert und Clara Schumann-Gedenkwegs

Im Rahmen des 8. Jahrgangs der Robert-Schumann-Ehrung wird auch der Robert und Clara Schumann-Gedenkweg, welcher an Lebens- und Wirkungsorte der Schumanns in Dresden und Umgebung führt, über eine große Spendenaktion fortgesetzt. Bislang erinnern Medaillons (Gestaltung: Einhart Grotegut) am Palais Großer Garten, am Coselpalais, an Schloss Maxen, am Hotel de Saxe, an der Kirche zu Kreischa und im Park von Schloss Weesenstein an das Wirken des Künstlerpaares.
Die Anbringung des 7. Medaillons ist an der „Hirschbachmühle“ – Ort der Rast und Einkehr während langer Wanderungen der Schumanns mit ihren Kindern und Freunden – vorgesehen.

Voranmeldung bis 30. April 2017:
Sächsisches Vocalensemble e.V.
Fon / Fax +49 351 2683543
buero@saechsisches-vocalensemble.de

Linie

Sonntag, 11. Juni 2017
15:00 Uhr
Schloss Maxen
Maxener Str. 1, 01809 Müglitztal

Abschlusskonzert der 8. Robert-Schumann-Ehrung

Das Abschlusskonzert der diesjährigen Robert-Schumann-Ehrung findet im idyllischen Maxen, oberhalb des Müglitztales, statt. Zum vierten Mal bringt sich Schloss Maxen, ebenfalls ein authentischer Schumann-Ort und Station des Gedenkweges für Robert und Clara Schumann, in das Musikfest ein. In einem Kammerkonzert spielen Florian Mayer (Violine), Beate Hofmann (Violoncello) und Kerstin Loeper (Klavier) zwei musikalische Kostbarkeiten der romantischen Trioliteratur. Felix Mendelssohn Bartholdys Trio c-Moll, op. 66 und Robert Schumanns Trio g-Moll, op. 110 setzen den Schlusspunkt der musikalischen Würdigung beider Komponisten.

Kartenvorverkauf: Schloss Maxen
post@schloss-maxen.de
Fon / Fax: 035206 / 30450
Linie
 

Kooperationspartner und Förderer:

Die Robert-Schumann-Ehrung 2017 ist eine Kooperation des Sächsischen Vocalensemble e.V. mit den Dresdner Musikfestspielen, der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, dem Piano-Salon Kirsten und Schloss Maxen.

Sie wird gefördert und unterstützt vom Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden, vom Internationalen Schumann-Netzwerk, der Bauhauf GmbH und Hendrik Fuchs sowie präsentiert von den Dresdner Neuesten Nachrichten und dem Schumann-Netzwerk.

Linie
 

Nachfragen zur Robert-Schumann-Ehrung:

Sächsisches Vocalensemble e.V.
Projektleitung: Anita Brückner
Pillnitzer Landstraße 59
D-01326 Dresden

Telefon und Fax: 0351 / 268 3543

Internet: www.saechsisches-vocalensemble.de
E-Mail: buero@saechsisches-vocalensemble.de

 


Ergänzungen und Änderungen vorbehalten!

Linie


Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2016

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2015

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2014

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2013

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2012

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2011

Zum Programm des Robert-Schumann-Festes 2010


Zur Webseite des Sächsischen Vocalensembles